Soziales Engagement

Neben unserem Engagement für den Umweltschutz, unterstützen wir seit vielen Jahren gemeinnützige Organisationen und Vereine – um jedem in unserer Gesellschaft ein lebenswertes Leben zu ermöglichen. Unsere finanzielle Unterstützung ging in den vergangenen Jahren regelmäßig an folgende soziale Einrichtungen:

Förderverein für krebskranke Kinder

Der in Tübingen ansässige Förderverein widmet sich in besonderem Maße der psychosozialen Nachsorge krebskranker Kinder und ihrer Angehörigen. Neben der Betreuung der betroffenen Patienten werden auch die Familien bei der Verarbeitung ihrer schweren Erfahrungen unterstützt. Vor allem der gemeinsame Austausch über die traumatischen Erlebnisse dieser Krankheit ist eine wichtige Hilfe.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Kinderschutzbund Ortsverband Reutlingen e.V.

Der Kinderschutzbund unserer Heimatstadt Reutlingen feierte bereits im Jahr 2014 sein 60-jähriges Bestehen. Nach den Leitbildern „verstehen statt verurteilen“ und „helfen statt Gleichgültigkeit“ kümmert sich der Verband um benachteiligte Kinder und Ihre Familien und die Verbesserung der Lebensbedingungen für sie.

Über die Arbeit des Kinderschutzbunds können Sie sich hier informieren.

SOS Kinderdörfer

330 Millionen Kinder, viele davon als Waisen, wachsen weltweit in Armut auf. Die SOS Kinderdörfer sind auf allen Kontinenten in insgesamt mehr als 130 Ländern aktiv. In ihren Einrichtungen schaffen sie mit dem Bau und der Betreuung in Kindergärten, Schulen und Ausbildungszentren Perspektiven für Kinder aus sozial schwachen Familien. Aufbau und Stärkung der betroffenen Regionen soll Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen und eine langfristige Verbesserung der Lebensumstände schaffen.

Mehr zu den SOS Kinderdörfern können Sie hier nachlesen.

Frühchen e.V. Reutlingen

Der Verein unterstützt seit 1995 die Intensivstation der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Reutlinger Klinikum am Steinenberg. Mittlerweile unterstützen mehr als 130 Mitglieder unterstützen Eltern und Familien frühgeborener Kinder. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Arbeit ist die Verbesserung der ambulanten Nachbetreuung von früh geborenen und schwer kranken Kindern. Darauf beruht das Nachsorgemodell „Unser Sonnenschein“, das speziell auf die Bedürfnisse der Kinder und ihrer Angehörigen nach der Entlassung aus der Klinik ausgerichtet ist.

Hier erfahren Sie mehr.

Freundeskreis St. Camille e.V. / MuSeele e.V.

In den Dörfern Westafrikas werden psychisch Kranke weggesperrt – aus Furcht vor Dämonen, aus Hilflosigkeit, aus finanzieller Not. Die staatliche psychiatrische Versorgung ist miserabel. Um diesen psychisch Kranken zu helfen, gründete sich 2003 der Freundeskreis St. Camille. Für die Ausstellung ihrer Arbeit „Kettenmenschen – vom Umgang mit psychisch Kranken in Westafrika“ im Göppinger Museum für Psychiatrie haben wir unsere universell einsetzbaren Mila-wall Wandmodule zur Verfügung gestellt.

Mehr zu der in Reutlingen gegründeten Initiative finden Sie hier.

BruderhausDiakonie

Bereits seit mehr als 20 Jahren arbeiten wir mit den Werkstätten der BruderhausDiakonie zusammen. Die Werkstätten entsprechen unseren hohen Qualitätsansprüchen und sind dadurch ein wichtiger und zuverlässiger Partner für uns geworden. Wir freuen uns, dass wir durch diese Zusammenarbeit behinderte und benachteiligte Menschen in der Region unterstützen können.

Hier gibt es weitere Informationen zur BruderhausDiakonie.