Plastic Omnium

Plastic Omnium

Das Architektur- bzw. Designkonzept zur IAA 2013 basiert auf der Idee, die Strategie von Plastic Omnium als führendem, innovativem und global tätigem Autozulieferer dem Besucher effizient und strukturiert nahe zu bringen.

Dazu wurde der Stand in zwei Hauptzonen – eine öffentliche und eine private – gegliedert. Diese beiden Bereiche werden durch eine markante und raumhohe Fassade getrennt, deren wesentliches Merkmal ihre spezielle grafische Identität ausmacht : Markenlogo, Claim und mediale Informationen über Monitore und Splitscreens. Die Möglichkeit eines begrenzten Einblicks in das ‚PO-Labor‘ im privaten Bereich wird durch das satinierte Fenster gegeben und erhöht damit die Attraktivität der Präsentation und erzeugt eine besondere Wertigkeit.

Der öffentliche Bereich zeigt auf seinen ‚Kontinenten‘, den sog. ‚Islands‘ die bereits produzierte Produktvielfalt innerhalb der globalen Aktivitäten des Konzerns. Ein dynamisch entlang der ‚Islands‘ entlang führender gelber, direkt gedruckter Pfad gibt dem Besucher eine Wegeführung durch die Produktwelt vor, die am kontrollierten Zugang zum privaten Bereich, dem ‚Laboratory‘ endet.

Im privaten Standbereich, der sämtliche Funktionen wie Hospitality, Meetingräume, Küche usw. beherbergt, setzt sich der Pfad als Weg durch das ‘Laboratory‘ fort und ermöglicht den Kunden das kennenlernen der zukünftigen und in Entwicklung befindlichen Technologien – die ‚Vision 2020‘ von Plastic Omnium.

Hier werden auf einer kreisförmigen Struktur um ein zentrales Exponat herum, die diversen Technologien an sog. Techno Bricks gezeigt, grafisch und medial erklärt, sowie vom Entwicklungsingenieur selbst dann auch erläutert.

Die bauliche Realisation des Standes zeigt eindrücklich, wie eine Mischung aus Systemteilen -MBA- und Individualkomponenten ein sehr designorientiertes und nachhaltiges Messekonzept ergeben.

Plastic Omnium 10

Plastic Omnium 11

Plastic Omnium 12

Plastic Omnium 13

Plastic Omnium 14

Plastic Omnium 15

Plastic Omnium 16

Plastic Omnium 17

Plastic Omnium 18

Plastic Omnium 19

Plastic Omnium 21

Plastic Omnium 22

Plastic Omnium 23

Plastic Omnium 2

Plastic Omnium 3

Plastic Omnium 4

Plastic Omnium 5

Plastic Omnium 6

Plastic Omnium 7

Plastic Omnium 8

Plastic Omnium 9

Plastic Omnium 10

Verwendete Module und Besonderheiten

  • Mila-wall Radienmodule, sowie Radientheke kompl. modular
  • Oberflächen in edlem Strukturdesign und Holzdekor
  • Interaktive Wandmodule mit Lautsprecher und Sensortechnik
  • Großflächig bedruckte Bodenbeläge
  • Modulare Exponatträger
  • Bauhöhe 4m und 3m

Zusätzliche Informationen

Produktseite Mila-wall
Unterlagen anfordern

Mila Wall Designer

MBA hat eine Software entwickelt, mit der Sie einen Messestand am eigenen PC planen können:
Mila Wall Designer